Naundorf Reisen Nerchau

Kurze Firmengeschichte

naundorfreisenNaundorf Reisen – Angefangen hat alles am 15.05.1990. Mit nur einem Mercedes-Benz-Reisebus, der damals unter schwierigsten Bedingungen angeschafft wurde, hob Rudolf Naundorf das Unternehmen aus der Taufe. Die einsetzende Reiselust sorgte für den Erfolg des Unternehmens. Bereits im darauffolgenden Jahr konnte ein zweiter Reisebus gekauft werden.

Die ersten Reisen führten immer gen Westen – egal, wie das Ziel hieß, die Busse waren ausgebucht. Mit den Jahren stiegen natürlich die Ansprüche und das Reiseangebot wuchs. In den Anfangsjahren waren die Lüneburger Heide, der Rhein und Freilassing in Berchtesgaden in Deutschland die begehrtesten Reisen. Aber auch das Ausland lockte schon in den ersten Jahren: Badeurlaub an der Costa Brava in Spanien, Tulpenblüte Holland, Paris mit dem Euro Disneyland, Griechenland und die Amalfiküste zogen die Busgäste in den Bann. Nicht zu vergessen die beliebten Reisen in die Alpen: die Schweizer und Österreichische Bergwelt versprach immer ein Erlebnis (und das ist bis heute so geblieben!).

Ab 1991 brachte Naundorf-Reisen einen eigenen Busreisekatalog heraus und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Ab 1994 war die Firma auch im Linien- und Schülerverkehr im Einsatz. Es mussten zusätzliche Busse gekauft werden und das Team wuchs auf insgesamt 7 Mitarbeiter.

naundrof-reisen-busse1995 erwarb Rudolf Naundorf ein Grundstück mit alten Gebäuden und Hallen gegenüber dem Wohnhaus in Nerchau, das nach und nach zu einem modernen Omnibusbetriebshof umgebaut wurde. So sind im Laufe der Jahre eine große Bushalle mit angrenzender kleiner Werkstatt, ein Waschplatz mit Ölabscheideanlage für die Busse, eine eigene Tankstelle und ein Verwaltungsgebäude mit Büros und Sozialräumen für die Mitarbeiter entstanden.

Im letzten großen Bauabschnitt 2010 wurde eine alte Lagerhalle zu einem neuen Verwaltungsgebäude mit einladendem Reisebüro und Veranstaltungsräumen umgebaut.

Im Jahr 2015 feierte Naundorf Reisen sein 25-jähriges Jubiläum.